Manual der Orgel in Dreilützow, Foto: Heiko Preller

Was kann Sie bewegen?

Wir machen mit.

Die Orgelspiele Mecklenburg-Vorpommern werden von einem Team mit viel Erfahrung und Expertise in den Bereichen künstlerisch-musikalische Gestaltung, Kulturmanagement, Marketing, Geschäftsleitung und Kenntnis des regionalen Orgelbestände geleiten.

Helga Trölenberg übernimmt die Gesamtleitung. Die selbständige Unternehmensberaterin für Digitalisierung und IT verantwortet zudem das Marketing.

Prof. Franz Danksagmüller wirkt als künstlerischer Beirat am Konzertprogramm mit. Der Professor für Orgel und Improvisation an der Musikhochschule Lübeck ist ein international erfolgreicher Organist und Komponist und Preisträger mehrere Wettbewerbe.

Friedrich Drese, Leiter des Mecklenburgischen Orgelmuseums in Malchow, steht durch seine Expertise und tiefe lokale Kenntnis der Orgellandschaft für einzigartige Zugänge zu den Orgeln der Region.

Andrea Aßelborn ist Rechtsanwältin und Vorsitzende des Trägervereins Windladen e.V. Der Verein hat zum Zweck, das immaterielle Weltkulturerbe Orgel und Orgelmusik durch vielfältige Aktivitäten in Mecklenburg-Vorpommern zu fördern.

Team der Orgelspiele Mecklenburg Vorpommern: Helga Trölenberg, Franz Danksagmüller, Andrea Asselborn, Friedrich Drese (von links nach rechts); Foto: Heiko Preller
Team der Orgelspiele Mecklenburg Vorpommern: Helga Trölenberg, Franz Danksagmüller, Andrea Asselborn, Friedrich Drese (von links nach rechts); Foto: Heiko Preller

Das ist uns wichtig

  • Wir wollen Musik auf höchstem Niveau niedrigschwellig anbieten.
  • Wir möchten den Bewohnern der Orte und den Mitgliedern der Kirchengemeinden nach Wunsch und Möglichkeit Teilhabe ermöglichen und dadurch Begegnungen ermöglichen.
  • Wir wollen Impulse für Nachhaltigkeit setzen. Wir wollen durch die Konzerte Anregungen für ein „Weiter“ geben, für etwas, das den Konzerten folgen kann.
  • Wir wollen die Kirchenmusik fördern, insbesondere in den ländlichen Regionen.
  • Wir wollen Perspektivenwechsel fördern und aufzeigen.
  • Wir wollen dem Wunsch nach Auftanken der Seele und Stärken der inneren Ruhe einen Raum geben und dadurch Sinn stiften.
  • Wir wollen das immaterielle UNESCO Welterbe Orgelmusik und Orgelbau mit unseren Aktivitäten in Mecklenburg-Vorpommern fördern und unterstützen.