Innenansicht der Runge-Orgel in Döbbersen, Foto: Heiko Preller

Kleine und große Königinnen

Details unserer Orgeln

Eine der größten, erhaltenen Mehmel-Orgeln

Inneres der Orgel von Friedrich Albert Mehmel, 1860, in der St.-Jürgen-Kirche in Starkow, Foto: Heiko Preller

Mit den siebzehn Registern gehört diese Orgel zu den größten, die aus der Werkstatt Friedrich Albert Mehmels erhalten blieben. Bei der Restaurierung, die 2009 durch den Mecklenburger Orgelbau Plau ausgeführt wurde, erhielt der Prospekt neue Pfeifen. Die Originale waren 1917 im Zuge der Kriegsmetallgewinnung ausgebaut worden.

Disposition: zwei Manuale, Pedal, mechanische Schleiflade, 17 Register

1. Manual / C-f3

  • Bordun 16‘
  • Principal 8‘
  • Viola di Gamba 8‘
  • Gedact 8‘
  • Hohlflöte 8‘
  • Octave 4‘
  • Rohrflöte 4‘
  • Octave 2‘
  • Mixtur 3fach

2. Manual / C-f3

  • Salicional 8‘
  • Lieblich Gedact 8‘
  • Flöte traverso 8‘
  • Flöte dolce 4‘

Pedal / C-d1

  • Subbass 16‘
  • Violon 16‘
  • Principalbaß 8‘
  • Violoncell 8‘

 

  • Pedalkoppel I-P
  • Manualkoppel

Sie hören diese Orgel in diesem Konzert.

Zurück