Konzerte-Detail

Samstag ·

Ranzin

Orgel von Barnim Grüneberg, 1911


Lukas Storch (Orgel)

Wendepunkte des Lebens schreitet dieses Konzertprogramm thematisch ab und verknüpft sie mit den Stationen des Gottesdienstes. Wie die Liturgie der Messe das menschliche Dasein mit dem Ostergeheimnis verbindet, werden im Konzert Choräle vom Tod und Choräle von der Auferstehung mit dem Messgottesdienst in Beziehung gesetzt, der ja auch neues Leben ermöglicht. Mit einer Vielfalt kompositorischer Klangfarben entwickelt das Konzert faszinierende Kombinationen der Werke unterschiedlicher Stile – und eröffnet dabei ganz neue musikalische Perspektiven.

Werke von J.S. Bach, Erland Hildén, Johannes Brahms, Nico Muhly, Herbert Howells, Denis Bédard

 

Dorfkirche, Dorfstr. 11, 17495 Zussow (OT Ranzin)


Der Künstler

 LUKAS STORCH (Orgel)

Geboren 1988 in Templin, aufgewachsen in Lychen/Uckermark, erhielt Lukas-Storch in seiner Heimatstadt und an der Bundesmusikakademie Rheinsberg ersten Orgelunterricht. Fasziniert von der Vielseitigkeit dieses Instruments studierte er von 2008 bis 2015 Kirchenmusik (A-Diplom) und Orgel (Master) an der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik Halle (Saale) und anschließend von 2015 bis 2017 Improvisation (Master, Abschluss mit Auszeichnung) an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig. 2013 bis 2018 war Lukas Storch als Kirchenmusiker in Leipzig–Marienbrunn tätig und hatte Lehraufträge für Künstlerisches und Liturgisches Orgelspiel/Improvisation sowie Jazz- und Popularmusik an der Hochschule für Kirchenmusik in Halle (Saale). Seit Oktober 2018 ist er Kantor in der Kirchgemeinde Strelitzer Land mit Tätigkeitsschwerpunkt an der Stadtkirche Neustrelitz. Mit dem Landestheater Neustrelitz besteht eine enge Zusammenarbeit. Zuletzt spielte Lukas Storch 2021 auf der Bühne den von ihm mit konzipierten Orgelpart für die Inszenierung von Stanislaw Lems „Solaris“. In seinen Konzertprogrammen finden sich neben Stücken der klassischen Orgelliteratur auch oft Musik zeitgenössischer Komponisten, Jazz und Improvisationen.


DER SPIELORT:

Zurück