Innenansicht der Runge-Orgel in Döbbersen, Foto: Heiko Preller

Kleine und große Königinnen

Details unserer Orgeln

Die Königin

Spieltisch Grüneberg-Orgel Stadtkirche Neustrelitz, Foto: Heiko Preller

Es ist die größte Grüneberg-Orgel in Mecklenburg. Der Spieltisch steht frei vor der Orgel, der Organist blickt in den Kirchenraum, zum Altar. 1979 wurde eine bereits damals kontrovers beurteilte Umdisponierung durch Firma Sauer (Frankfurt/Oder) durchgeführt, wobei typische Register des 19. Jahrhunderts durch neobarocke Stimmen ausgetauscht wurden. In mehreren Rekonstruktionsabschnitten ab dem Jahr 2001 wurden durch die Firmen Scheffler (Sieversdorf) und Arnold (Plau) die Balg- und Kanalanlage, die Spiel- und Registertraktur restauriert sowie die Disposition rekonstruiert.

Disposition: Drei Manuale, Pedal, Kegelladen mit mechanischer Tontraktur und pneumatischer Registertraktur, 45 Register

1. Manual (Oberwerk) / C-f3

  • Quintatön 16’            
  • Principal 8’                
  • Salicional 8’              
  • Concertflöte 8’                      
  • Gedackt 8’                 
  • Octave 4’                               
  • Rohrflöte 4’               
  • Flauto dolce 4’
  • Nasard 2 2/3’             
  • Octave 2’                               
  • Mixtur 3fach
  • Klarinette 8’
  • Tremulant (1979)

2. Manual (Hauptwerk) / C-f3

  • Principal 16’
  • Bordun 16’
  • Principal 8’
  • Hohlflöte 8’
  • Gambe 8’
  • Gemshorn 8’
  • Rohrflöte 8’
  • Oktave 4’
  • Flöte 4’          
  • Hohlflöte 4’
  • Rauschquinte 2 2/3’
  • Cornett 4fach
  • Mixtur 5fach
  • Trompete 8’

3. Manual (Schwellwerk) / C-f3

  • Lieblich Gedackt 16’
  • Geigenprinzipal 8’
  • Lieblich Gedackt 8’
  • Zartflöte 8’
  • Flauto dolce 8’
  • Aeoline 8’
  • Fugara 4’
  • Flauto amabile 4’
  • Oboe 8’

Pedal / C-d1

  • Principal 16’              
  • Violon 16’
  • Subbaß 16’                
  • Stillgedackt 16’                     
  • Quintbaß 10 2/3’                   
  • Octavbaß 8’               
  • Baßflöte 8’
  • Cello 8’
  • Octave 4’
  • Posaune 16’

Crescendo-Walze
Koppeln I-II, III-II, III-I, II-P

Feste Kombinationen:

  • II: Tutti, mf
  • I: Tutti
  • III: Tutti
  • Tutti-Pedal

Sie hören die Orgel in diesem Konzert und einem musikalischen Gottesdienst.

Zurück